Kategorien

Sonderangebote

Aktuell keine Sonderangebote

Neue Artikel

Verkaufshits

Wissenswertes

Informationen

Qualitätsprüfungen in der Wellpappenindustrie

Hier finden Sie ein paar kurze Beschreibung der standartisierten Qualitätsprüfungen der Wellpappenindustrie

Wellpappe: Beständigkeitsprüfung

Die wichtigste Funktion einer Verpackung aus der Wellpappe ist der Schutz des Inhalts. Wir messen daher die große Bedeutung der Festigkeit unserer Produkte bei. Das Fachlabor ist mit technisch fortgeschrittenen Prüf- und Messungsgeräten ausgestattet, mit denen komplexe Prüfungen der Eigenschaften sowohl der im Produktionsprozess verwendeten Rohstoffe als auch der fertigen Produkte (Pappe, Kartons) durchgeführt werden. Die Parameter der Erzeugnisse unterliegen der ständigen Kontrolle und das hochqualifizierte Personal gewährleistet die Echtheit der Prüfungen und damit die hohe Qualität des Endproduktes. Im Anschluss finden Sie ein paar Ausgewählte Prüfungen.

BESTIMMUNG DER BESTÄNDIGKEIT GEGEN RAND UND KOLONNENZUSAMMENDRÜCKEN "ECT" (edgewise crush test) 

Die Bestimmung der Beständigkeit gegen das Rand- und Kolonnenzusammendrücken ECT ermöglicht die Festsetzung der maximalen Druckkraft, der die geprüfte Probe vor dem Zusammendrücken stand halten kann. Die Belastung wird parallel zur Wellenrichtung angesetzt und in N/m angegeben. Der ECT- Index hängt von der Beständigkeit gegen das Zusammendrücken der Deckschichten der Pappe und von der Beständigkeit gegen das Zusammendrücken der Wellenschicht ab. 

 

BESTÄNDIGKEIT GEGEN FLACHES ZUSAMMENDRÜCKEN "FCT" (flat crush test) 

Die Beständigkeit gegen das flache Zusammendrücken ist ein Maß, das die Beständigkeit der Wellpappe bestimmt. Das Niveau der Beständigkeit gegen das flache Zusammendrücken hängt von der Art des Stoffes, aus dem die Wellenschicht ausgeführt wird, und von der Art der Welle ab. Die Deckschichten halten nur die Gestalt und haben keinen Einfluss auf das Zusammendrücken. Aus der Pappe werden runde Proben mit dem Durchmesser von 90 mm ausgeschnitten und dann zusammengedrückt. Aufgezeichnet wird die Kraft, die zum Zusammendrücken der Wellenschicht erforderlich ist. Die Werte werden in kPa angegeben. Das Äquivalent der FCT-Prüfung zur Bestimmung der Beständigkeit der Welle gegen das flache Zusammendrücken ist die CMT-Prüfung. Die Beständigkeit gegen das flache Zusammendrücken hat keinen wesentlichen Einfluss auf die Beständigkeit der Schachtel gegen das Zusammendrücken. Von Bedeutung ist sie dafür in Fällen, wenn schwere Erzeugnisse in Schachteln verpackt werden. 

 

BESTÄNDIGKEIT GEGEN BERSTDRUCK 

Die Bestimmung des Berstdrucks kann auf einer zusammengeklebten Pappe bzw. auf Rohstoffen durchgeführt werden. Die Pappe wird über einer Gummimembrane angebracht, auf die man langsam drückt, bis der geprüfte Stoff birst. Die Kraft, bei der die Pappe birst, wird als Berstdruck bezeichnet. Die Prüfung kann auch zwecks Bestimmung des angenäherten Wertes der Beständigkeit gegen Zerreißen verwendet werden. Die erhaltenen Werte hängen davon ab, welche der Deckschichten dem Druck ausgesetzt wird. Die Prüfung wird für jede Schicht getrennt durchgeführt und von den Ergebnissen wird der Mittelwert ermittelt. Die Werte werden in kPa angegeben. 



BESTÄNDIGKEIT GEGEN RINGFÖRMIGES ZUSAMMENDRÜCKEN "RCT" 

Die Beständigkeit gegen das ringförmige Zusammendrücken wird zur Messung der Beständigkeit des Bogens gegen eine angesetzte, zusammendrückende Kraft verwendet. Da das Papier nicht gleich steif in allen Richtungen ist, werden die Proben längs der Fasern und bzw. oder in Richtung der Arbeit der Maschine. Auf die Probe wirkt die Kraft, die senkrecht zur Längsrichtung angesetzt ist - genau so, wie die Kräfte das Papier nach seinem Zusammenlegen in eine Schachtel und nach der Bildung eines Schachtelstapels belasten werden. Die Ergebnisse werden meist in N angegeben. Die RCT-Ergebnisse werden sowohl zur Messung der Papierqualität, als auch zur Prognose der Beständigkeit gegen das Kolonnenzusammendrücken der Wellpappe (ECT) und der Beständigkeit gegen das Zusammendrücken der fertigen Schachteln verwendet.Eine analoge Prüfung wird zur Bestimmung der Beständigkeit der Welle gegen das vertikale Zusammendrücken durchgeführt - CCT. 

WASSERBESTÄNDIGKEIT (Cobb-Methode) 

Diese Methode ist ein Verfahren zur Bestimmung des Wasserabsorptionsvermögens von geleimten Papier und Pappe einschließlich Wellpappe unter Standartbedingungen. Die Gewichtzunahme wird für die Bestimmung des Absorptionsniveaus verwendet. Die Maßmaßeinheit - Cobb, definiert die Quantität des Wassers, das durch 1m2 der geprüften Wellpappe in der definierten Zeit aufgesogen wird. Vorher und nachher wird der Test die Probe genau belastet 

PRÜFUNG DER STEIFHEIT NACH VIER-PUNKTEN-VERFAHREN 

Wegen der komplexen Struktur der Wellpappe ist es erforderlich, die Steifheit des erzeugten Produktes zu bestimmen. Der Hauptvorteil dieser Methode ist die gleichmäßige Verteilung des zusammendrückenden Momentes zwischen den Stützpunkten. Das Ergebnis der Messung ist das Moment pro Breiteeinheit, das die Wellpappe beim Zusammendrücken in Grenzen der elastischen Verformung aufweist. Das Ergebnis wird in Nm angegeben. Die Steifheit beim Zusammendrücken hat einen wesentlichen Einfluss auf die Beständigkeit der Wellpappe und damit auf die Beständigkeit der Schachteln. 

<< zurück